RETAIL
Schlecker bald vor Gericht? © AFP
© AFP

Redaktion 28.04.2017

Schlecker bald vor Gericht?

LINZ. Nach der Pleite der Schlecker-Nachfolgefirma dayli rückt ein Prozess gegen die Familie Schlecker (Bild: Lars Schlecker) vor dem Landesgericht Linz näher. Der Masseverwalter fordert von drei Mitgliedern der Drogeriemarkt-Dynastie 20 Mio. € Schadenersatz. Masseverwalter Rudolf Mitterlehner wirft der Familie Schlecker vor, von 2008 bis 2011 mittels Scheindarlehen Gelder von der Schlecker-Tochter in Österreich nach Deutschland abgezweigt zu haben.

Die Anwälte der Familie halten die Klage in Österreich für unbegründet. „Das Gericht soll klären, ob die Familie für die Abflüsse haftet”, so Mitterlehner, der den Schaden mit bis zu 172 Mio. € beziffert, „und dann muss man sehen, was da überhaupt noch zu holen ist.” (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema