RETAIL
Starzinger-Gruppe ist gut aufgestellt © Starzinger/www.russkaefer.at

Prokurist Patrick Moser, CEO Ludmilla Starzinger, Prokurist Victor Starzinger (v.l.).

© Starzinger/www.russkaefer.at

Prokurist Patrick Moser, CEO Ludmilla Starzinger, Prokurist Victor Starzinger (v.l.).

Redaktion 14.07.2017

Starzinger-Gruppe ist gut aufgestellt

Gerüstet: Eigenmarken im Mineralwasser, Limonade & Bier und 25 Mio. € Investitionen.

FRANKENMARKT. Die Getränkegruppe Starzinger ist seit mittlerweile 111 Jahren in der Abfüllung von Getränken aller Art tätig. Im Mineralwässer-Markt ist das Unternehmen bestens aufgestellt. Jede einzelne der drei hauseigenen Marken bedient dabei ein Marktsegment: Die Marke „Frankenmarkter” werde konsequent zur Familienmarke ausgebaut: beste Qualität, eine breite Range zu gutem Preis. Für die junge Zielgruppe und gegen die häufigen Katerbeschwerden gibt es das Juvina Mineralwasser mit dem Motto „Jung, vital, natürlich”. Im Segment „Gesundheit und Sport” ist Long Life Mineralwasser ­positioniert. Das Segment ­Limonade wird mit der „Schartner Bombe” besetzt, im Bereich Bier mit der Marke „Privatbrauerei Bräu am Berg”.

Zahlreiche Investitionen

In den letzten drei Jahren investierte das Unternehmen ­Starzinger zudem kräftig: Knapp 25 Mio. € flossen in die einzelnen Standorte, u.a. in ein neues Logistikzentrum und ein neues Heizhaus. Im Geschäftsbereich des „Private Labeling” konnte Starzinger den Kundenstock weiter ausbauen und produziert ca. 1.000 Produkte für Lohnfüllkunden. Ein Novum ist hierin eine PET-Anlage in Frankenmarkt, die erst seit Juni 2017 in Betrieb ist. Bis vor Kurzem war es Starzinger nur möglich, Papier und Contiroll zu etikettieren, mittlerweile sind auch PET-Sleeves verschiedenster Art möglich, zudem die Etikettierung von Dosen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema