RETAIL
Streiks ausgeweitet © Verdi/Kay Herschelmann

Verdi-VD Stefanie Nutzenberger will den Druck auf Amazon aufrechterhalten.

© Verdi/Kay Herschelmann

Verdi-VD Stefanie Nutzenberger will den Druck auf Amazon aufrechterhalten.

25.06.2015

Streiks ausgeweitet

Amazon Auch Mitarbeiter des Streaming-Dienstes streiken

Seattle. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat den Streik beim Online-Versandhändler Amazon in Deutschland ausgeweitet. Neben Beschäftigten in deutschen Versandzentren würden nun auch Mitarbeiter des DVD-Verleihers und Video-Streaming-Dienstes Amazon Prime Instant Video Germany streiken.

„Amazon kann sich sicher sein, dass der Druck der Beschäftigten für existenzsichernde, gute Arbeitsbedingungen nicht nachlassen wird”, erklärte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.(APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema