RETAIL
Supermarkt für neue Produkte © Weekend Verlag

PioniermarktNicht der schickste aller Märkte, aber smart in der Konzeption: der „Test”-Supermarkt des Weekend-Verlags als Prüfstation für Produkt­innovationen.

© Weekend Verlag

PioniermarktNicht der schickste aller Märkte, aber smart in der Konzeption: der „Test”-Supermarkt des Weekend-Verlags als Prüfstation für Produkt­innovationen.

Redaktion 09.06.2017

Supermarkt für neue Produkte

Der Weekend Verlag startet einen Supermarkt, der als Testmarkt das Kaufverhalten direkt und effizient misst.

WIEN. Der Weekend Verlag startet ab September einen Supermarkt der besonderen Art: Er bietet nämlich ausschließlich neue Produkte an – und das zum Flatrate-Shoppingtarif. Für monatlich 9,90 € sind ausgewählte Mitglieder berechtigt, jeden Monat verschiedene Produkte aus dem Sortiment zu beziehen. Bei den Artikeln handelt es sich weder um Ausschuss- noch um Probeware.

Das Sortiment kommt grundsätzlich aus drei Kategorien: Produkte, die gerade oder erst kürzlich in den Handel gekommen sind; weiters Produkte, die noch gar nicht im österreichischen Handel gelistet sind und drittens Produkte, die zwar gelistet sind, aber noch nicht die gewünschte Drehung erreicht haben.
„In jedem dieser tollen Produkte steckt ganz viel Energie, Zeit, Seele und noch viel mehr Geld. Viele dieser Innovationen werden vom Konsumenten aufgrund eines Überangebots im klassischen Supermarkt nur schwer bis gar nicht wahrgenommen”, erläutert Thomas ­Perdolt, CEO Weekend Supermarkt, die Motivlage für den Retail-Einstieg. Die Vielzahl der allwöchentlichen Neulancierungen und Re-Designs findet oft nur schwer das adäquate Zuhause in der richtigen Vertriebsschiene. „Am Ende schaffte es bloß ein Bruchteil, am heiß umkämpften Markt zu bestehen und erwünschte Erfolge einzufahren”, ist Perdolt überzeugt.

Ganz nah am Käufer

„Mit dem Weekend Markt schaffen wir einen Power Sampler mit einzigartigem Zusatznutzen, da der Industriepartner erfährt, wer seine Produkte tatsächlich ‚gekauft' hat”, sagt Perdolt. Zusätzlich wird der Warenkorb analysiert, damit die Industrie künftig noch besser relevante Zielgruppen für Produkte definieren kann. Perdolt weiter: „Das Konzept hinter dem Weekend Supermarkt ist unique im Bereich der Real-Life-Marktforschung. Erstmals kann der echte Käufer eines Produkts innerhalb kürzester Zeit effizient und effektiv dazu befragt werden.” (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema