RETAIL
The Sharing Generation © Panthermedia.net/Corepics

Mieten statt kaufen: Der deutsche Einzelhandel entdeckt ein neues Geschäftsmodell für sich.

© Panthermedia.net/Corepics

Mieten statt kaufen: Der deutsche Einzelhandel entdeckt ein neues Geschäftsmodell für sich.

Redaktion 27.01.2017

The Sharing Generation

Deutsche Händler vermieten ihre Waren, statt sie nur zu verkaufen. Hat dieses Geschäftsmodell eine Zukunft?

DÜSSELDORF. Ein neues Geschäftsmodell im Einzelhandel testen derzeit einige große deutsche Händler aus: Statt ihre Waren nur zu verkaufen, bieten sie deren Vermietung an. Das Sortiment erstreckt sich von Elektronik und kleinen Haushaltsgeräten bis hin zum Smartphone und Waschmaschine. Letztere gibt es beispielsweise ab 9,99 € im Monat. Vorreiter sind dabei der Versandhändler Otto und die Elektronikkette Media-Saturn. Handelsexpertin Gerrit Heinemann (Hochschule Niederrhein) bewertet diese Aktion positiv, denn „es gibt gerade bei jungen Leuten einen Trend weg vom Kaufen hin zum Mieten, zur sogenannten Sharing-Economy”.

Erfolg versprechendes Modell?

Heinemann glaubt, dass noch mehr Händler auf den Zug aufspringen werden. Marc Opelt, Otto-Bereichsvorstand Vertrieb, denkt, dass jetzt genau die richtige Zeit ist, um das neue Geschäftsmodell auszutesten. Zielgruppe des im Dezember gelaunchten „Ottonow.de” sind vor allem Studenten und junge Familien mit Kindern oder Technik-Fans, die immer das neueste Modell haben möchten. Für Media-Saturn-Manager Lennart Wehrmeier steht jedenfalls fest, dass sich die Einkaufsgewohnheiten verändern und Konsumenten nach mehr Flexibilität streben. (APA/nn)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema