RETAIL
Top Spirit in der Flasche © Top Spirits/GLINTstudios

Top Spirit erweitert sein Portfolio u.a. um den Bourbon Whiskey Buffalo Trace von Sazerac.

© Top Spirits/GLINTstudios

Top Spirit erweitert sein Portfolio u.a. um den Bourbon Whiskey Buffalo Trace von Sazerac.

Redaktion 06.05.2016

Top Spirit in der Flasche

Top Spirit setzt Akzente am heimischen Spirituosenmarkt und ­verstärkt seine Whisk(e)y-Kompetenz.

WIEN. Die Vertriebsorganisation Top Spirit erweitert das Portfolio um internationale Premium-Marken. Allen voran die mehrfach ausgezeichneten Bourbon Whiskeys aus dem Haus Sazerac – Buffalo Trace, Benchmark und Eagle Rare. Buffalo Trace wurde bereits mehrmals ausgezeichnet – unter den „Fifty Best Bourbon Whiskeys” sogar mit einer doppelten Gold­medaille.

„Als Marktführer zeichnen wir verantwortlich für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Spirituosenmarkts und der einzelnen Kategorien in Österreich. Durch die Einführung international bekannter Premium-Marken möchten wir am österreichischen Markt wieder neue Akzente setzen und unseren Partnern in Handel und Gastronomie – und damit den Konsumenten – Produktneuheiten mit dem gewissen Etwas bieten”, so Walter Wallner, Geschäftsführer von Top Spirit. Man versuche auf jeden Fall die hauseigene Whisk(e)y-Kompetenz mit amerikanischen Top-Marken zu verstärken. Auch die anderen Neuzugänge Southern Comfort, Fireball, Mezan Rum und Mamont Vodka stehen für die Philosophie von Top Spirit, „mit höchster Qualität, Tradition und dem richtigen Gespür für Trends ein in jeder Hinsicht hervorragendes Portfolio zu bieten”, sagt Wallner.

Neue internationale Marken

Kentucky Straight Bourbon Whiskey und Eagle Rare werden ebenfalls in der vielfach ausgezeichneten Buffalo Trace Distillery hergestellt. Mit Fireball bringt Top Spirit ein Trendgetränk aus den USA und die weltweit am schnellsten wachsende Likörmarke nach Österreich. Bereits Anfang des Jahres wurde der Mamont Vodka präsentiert, eine Premium-Spirituose, die aus ­Sibirien kommt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema