SPECIALS
Go mobile © Ricoh Europe
© Ricoh Europe

09.10.2015

Go mobile

Printprodukte steigern den Effekt der digitalen Kommunikation.

LONDON. „Mobile Elemente in Marketingkampagnen zu inte­grieren, ist inzwischen Standard; aber auch gedruckte Materialien bleiben wichtig.

Eine aktuelle Studie der ­Royal Mail zeigt zum Beispiel, dass Mail-Kampagnen, die mit postalischen Elementen kombiniert werden, ein über doppelt so hohes Wachstum des Marktanteils erreichten wie herkömmliche”, weiß Graham Moore, Director Business Development bei Ricoh Europe.Diese gedruckten Elemente erzielen sogar noch bessere Effekte, wenn sie mit interaktiven Technologien kombiniert werden.
Dafür hat Ricoh etwa das Clickable Paper entwickelt: „Es gibt Druckdienstleistern die Möglichkeit, ihren Kunden einen zusätzlichen Service anzubieten, indem Druckprodukte mit einer Reihe digitaler ­Online-Informationen verknüpft und mit mobiler Kommunikation verbunden werden können”, so Moore. „Mit Clickable Paper werden Printprodukte interaktiv und führen die Leser zu relevanten Informationen im Internet, wie bei­spielsweise zum Bestellvorgang im Online-Shop eines Anbieters.”

Handlungsempfehlungen

Ein von Ricoh Europe gesponsertes Whitepaper zeigt auf, welche Möglichkeiten mobile Technologien für die Druckbranche bietet (etwa, um die Produktivität zu steigern), was Unternehmen dabei beachten müssen und wie Druckereien mobile Technologien gewinnbringend nutzen können.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema