SPECIALS
Grundsolide Erträge © Premium AG

Hausherr seinKalkulierbare Mieteinnahmen sind der große Vorteil von direkten Immobilieninvestments.

© Premium AG

Hausherr seinKalkulierbare Mieteinnahmen sind der große Vorteil von direkten Immobilieninvestments.

Andre Exner 19.05.2017

Grundsolide Erträge

Investieren mit der Sicherheit des Grundbuchs: Das bieten Anlegern Vorsorgewohnungen sowie Bauherrenmodelle.

••• Von Andre Exner

WIEN. Geld, Gold, Grund: Das war schon vor vielen Jahrhunderten die Devise der Bankiersfamilie Rothschild. Noch heute hat dieses Motto bei der Geldanlage Gültigkeit. Cash auf der Bank, Rohstoffe oder Wertpapiere sowie Grundbesitz: Das ist die ideale Vermögens­aufteilung. „Die Nachfrage der Investoren nach direkten Immobilieninvestments ist ungebrochen hoch”, sagt Martin ­Rosar, der bei der Volksbank seit vielen Jahren für den Bereich Real Estate zuständig ist.

„Das niedrige Zinsniveau, verbunden mit der Sicherheit, die nur die Geldanlage mit grundbücherlicher Besicherung bietet, spricht dafür, dass das sogenannte Betongold auch künftig weiter glänzen wird.”
Wer direkt in Immobilien investieren möchte, um sein Kapital sicher zu parken und mit den Mieteinnahmen ein Zusatzeinkommen zu generieren, wählt meistens einen von zwei Wegen: Entweder er kauft eine Neubau-Vorsorgewohnung oder beteiligt sich an einem Bauherrenmodell.

Neubau oder Altbau

Um eine marktgerechte Vermietung zu garantieren sowie um in den Genuss des Steuervorteils zu kommen – Investoren kaufen die Wohnung ohne Umsatzsteuer und somit um 20% günstiger –, ist die Vorsorgewohnung fast immer ein Neubau. Beim Bauherrenmodell hingegen können Investoren entweder ein neues Haus hochziehen oder ein altes sanieren bzw. aufstocken.

Anbieter richtig wählen

Viele Vorteile sind bei Vorsorgewohnung und Bauherrenmodell gleich (siehe Tabelle). Dass das Bauherrenmodell eine höhere Rendite bietet (siehe Kasten), ist die Folge des höheren Risikos – in der Theorie. In der Praxis kann bei einem gut geplanten Bauherrenmodell kaum etwas schiefgehen.

„Wichtig ist die Wahl des richtigen Anbieters”, sagt Rosar. Die absoluten Marktführer IFA AG sowie Premium AG haben inzwischen rund 700 Projekte verwirklicht, die meisten davon in Wien – bei diesen Unternehmen ist das Geld des Investors gut angelegt.
Die aktuellen Projekte dieser Unternehmen lassen sich sehen: Die IFA AG hat mehrere Bauherrenmodelle im Angebot; beim Projekt Goldschlagstraße der Premium AG wird ein riesiger Altbau mit einem Neubau ergänzt, um einen architektonisch ansprechenden Dachausbau aufgewertet und bekommt einen begrünten Innenhof.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema