SPECIALS
ORF-Enterprise ist ein Global Player © Lions Festivals

Cannes Lions: Shane Smith (VICE Media) ist heuer „Media Person of the Year”.

© Lions Festivals

Cannes Lions: Shane Smith (VICE Media) ist heuer „Media Person of the Year”.

georg biron 08.04.2016

ORF-Enterprise ist ein Global Player

Das 63. Cannes Lions International Festival of Creativity findet von 18. bis 25. Juni in Cannes statt: Die ORF-­Enterprise ist die nationale Repräsentanz des bedeutenden Events.

••• Von Georg Biron

WIEN/CANNES. Die 23 Jurypräsidenten werden beim diesjährigen Cannes Lions International Festival of Creativity, das heuer bereits in seiner 63. Auflage stattfindet, von nicht weniger als 400 Juroren bei der Auswahl der löwenwürdigsten Kreativbeiträge unterstützt.

Die heiß begehrten Löwen werden heuer wieder einmal im Rahmen des wichtigsten Kommuni­kationsfestivals der Welt von 18. bis 25. Juni 2016 in Cannes überreicht.
Bereits seit 17 Jahren wird dort u.a. der Preis Person of the Year vergeben, der Personen ehrt, die durch Innovationen die Zukunft von Medien beeinflussen. Über die diesjährige Wahl von VICE Media Gründer und CEO Shane Smith zur Media Person the Year sagt Lions Festival CEO Philip Thomas:
„Shane Smith ist eine richtungsweisende Person in der Medienlandschaft. Er zeichnet nicht nur verantwortlich für die erfolgreiche Entwicklung von VICE zum weltweit führenden und global agierenden Jugendmedien-Unternehmen, dessen Ursprung in einem Punk Magazin liegt. Smith ist auch für seine kritische Journalistenarbeit hoch angesehen.”

Lions International Festival

Beim wichtigsten Werbe- und Kommunikations-Award werden jährlich rund 40.000 weltweite Beiträge eingereicht und von einer hoch­karätig besetzten, internationalen Jury beurteilt.

Die ORF-Enterprise ist offizieller ­Repräsentant des Festivals in ­Österreich.

Österreichs kreativste Frauen

Oliver Böhm, CEO der ORF-Enterprise, fordert Österreichs kreative Frauen auf, ihre Leistungen zu zeigen und sich für die ‚See It Be It’-Initiative zu bewerben: „Damit bietet sich unseren Damen aus der Kommunikationsbranche eine einmalige Gelegenheit, ihrer Karriere einen ordentlichen Schub zu verpassen und Insiderwissen von Experten aus aller Welt zu gewinnen.”

Hintergrund: Mit der Initiative möchten die Initiatoren auf das Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern aufmerksam machen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema