SPECIALS
Virtuell so produktiv wie persönlich © Cisco
© Cisco

Redaktion 21.10.2016

Virtuell so produktiv wie persönlich

Mit Technologie von Cisco und Lösungskompetenz von NTS entfaltet Videozusammenarbeit ihr volles Potenzial.

WIEN. Stellen Sie sich vor, ein virtuelles Meeting mit Teilnehmern auf einem anderen Kontinent fühlt sich an, als säßen alle im selben Raum. Oder dass Sie eine Audiokonferenz im Auto starten und völlig nahtlos und unterbrechungsfrei per Video im Büro fortsetzen. Oder stellen Sie sich einen Kunden vor, der bei einer Videokonferenz mit einem Ihrer Experten den Eindruck hat, ein Außendienstmitarbeiter wäre bereits bei ihm vor Ort.

Das alles ist jederzeit möglich – mit den führenden Tools von Cisco Collaboration. „Die Auswahl reicht von Videokonferenzräumen bis hin zu mobilen Lösungen, die vollständig an die wachsenden Anforderungen Ihrer Mitarbeiter anpassbar sind”, erklärt Account Manager Rafael Schwarzl.

So wird's gemacht

Cisco geht bei Collaboration keine Kompromisse ein – alle Lösungen sind vollständig ineinander integriert und verein­fachen die Zusammenarbeit, ohne Abstriche bei den Funktio­nen und Merkmalen zu machen.

Das schafft eine Benutzerumgebung ohne Einschränkungen – auf allen Geräten, an jedem Arbeitsplatz und in jedem beliebigen Raum.
„Der Schwerpunkt liegt dabei auf innovativen Designs, die alles integrieren”, erklärt Alexander Albler, CEO des Cisco-Lösungspartners NTS. „Denn für Videozusammenarbeit gibt es keine Einheits­lösung – es kommt auf die individuelle Arbeitsweise an. Prüfen Sie daher Ihre Anforderungen und berücksichtigen Sie Ihre Wachstumsstrategie und Nutzerprofile – von den Anschlüssen und Bedeckungen bis hin zu praktischen Anwendungen für den täglichen Einsatz.”
Darüber hinaus unterstützen Cisco- und NTS-Lösungen die plattformübergreifende Zusammenarbeit: über Mobilgeräte, die Cloud sowie Video- und Sprachanwendungen.
„Und noch ein wichtiger Punkt”, lächelt Albler. „Auch in Sachen Finanzierung gibt es keine Einheitslösung – aber sehr viele produktive Angebote unsererseits!” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema