TECHNOLOGY
eCommerce ist ein Motor für Kreditkartengeschäfte © panthermedia.net/Nevodka

Ein Viertel der Anwender hat den Kartenvertrag im Zusammenhang mit einem Konto-Komplettpaket abgeschlossen.

© panthermedia.net/Nevodka

Ein Viertel der Anwender hat den Kartenvertrag im Zusammenhang mit einem Konto-Komplettpaket abgeschlossen.

Christoph fellmer 19.06.2015

eCommerce ist ein Motor für Kreditkartengeschäfte

Marketagent.com Erste Bank und Raiffeisenbank gelten als die etabliertesten Anbieter am österreichischen Markt

Im Durchschnitt zahlen die heimischen Kreditkartenbesitzer bis zu vier Mal im Monat mit Plastikgeld.

Wien. Die Kreditkarte steht im Rahmen einer aktuellen Studie des Online Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com im Zentrum des Interesses. 710 Kreditkarten-Besitzer in Österreicher zwischen 18 und 69 Jahren wurden zu der Kreditkarte und den ausgebenden Instituten befragt. Ergebnis: Knapp die Hälfte hat die Kreditkarte als Zusatzleistung zum Girokonto abgeschlossen. Im Mittel wird vier Mal pro Monat mit der Kreditkarte bezahlt. Die Karte wird vor allem für Einkäufe im Internet genutzt. Nach Meinung der Befragten sind die etabliertesten Kreditkarten-Anbieter Raiffeisen Bank und Erste Bank. Als kompetenteste Anbieter werden Card complete Service Bank und DC Bank wahrgenommen.

Ein Viertel (25,9%) hat die Karte im Zusammenhang mit einem Kontopaket abgeschlossen, d.h. die Kosten dafür sind schon in den Kontoführungskosten inkludiert. Etwa jeder Sechste (17,0%) hat die Plastikkarte direkt von einer Kreditkartenfirma. Lediglich 7,6 Prozent besitzen dieses bargeldlose Zahlungsmittel unabhängig von ihrer Hausbank, bei der sie auch das Konto haben.

Männer und Frauen

Im Mittel bezahlen die heimischen Kartenbesitzer vier Mal pro Monat mit der Kreditkarte. 16,2% nutzten dieses Zahlungsmittel bis zu einmal pro Monat, und etwa ebenso viele (16,6%) bis zu zwei Mal im Monat. Drei von Zehn (30,3%) greifen bis zu fünf Mal im Monat auf die Kreditkarte zurück und 36% öfter als fünf Mal. Im Geschlechtervergleich zeigt sich die Nutzung der Karte bei Männern tendenziell häufiger als beim weiblichen Pendant, resümiert Dominique Ertl, die Studienleiterin von Marketagent.com.

Zahlen und Reisen

Die Gelegenheiten, bei denen man mit der Kreditkarte zahlt, sind sehr vielfältig. Acht von Zehn (79,2%) nutzen dieses Zahlungsmittel für Einkäufe im Internet. Knapp zwei Drittel (64,5%) haben sie im Ausland bzw. auf Reisen dabei. Auch bei Reisebuchungen für Hotel oder Leihwagen darf für 55,8% die Kreditkarte nicht fehlen. Die Hälfte (50,6%) verwendet die Karte für Flugbuchungen und ebenso viele beim Kauf von Veranstaltungs-Tickets (47,5%) wie z.B. Konzerte, Theater, etc.; für etwa vier von Zehn (43,7%) ist die Kreditkarte ein Zahlungsmittel beim Tanken.
Auch bei Einkäufen mit hohem Kaufbetrag nutzen 39,7% diese Karte. Bei Reisebuchungen im Reisebüro greifen 35,6% gern auf die Kreditkarte zurück. Bei Kautionshinterlegung – z.B. bei Mietauto, Hotelbuchungen – bevorzugt knapp ein Drittel (31,7%) das Plastikgeld anstatt Bargeld. Laut Herrn und Frau Österreicher ist der Kreditkarten-Anbieter Raiffeisen Bank am etabliertesten in Österreich (Top-Box-Wert „sehr gut etabliert in Österreich”: 49,4%). Mit 48,1% landet die Erste Bank auf Platz zwei, mit Abstand folgen Card complete Service Bank (38,9%) und Bawag PSK (37,8%). Als die kompetentesten Anbieter im Kreditkarten-Segment werden Card Complete Service Bank (Top-Box-Wert „sehr kompetent”: 45,6%) und DC Bank (41,5%) wahrgenommen, gefolgt von American Express Austria Bank (35,3%) und PayLife Bank.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema