TECHNOLOGY
Investitionen in die DACH-Region © StorageCraft/Michael Tallman Photography

Curt James, Vice President of Marketing and Business Development bei der StorageCraft Technology Corporation.

© StorageCraft/Michael Tallman Photography

Curt James, Vice President of Marketing and Business Development bei der StorageCraft Technology Corporation.

15.01.2016

Investitionen in die DACH-Region

StorageCraft Technology Corporation will sein Europa­geschäft, gesteuert von der Europazentrale in Cork (Irland), massiv ausbauen.

••• Von Christoph Fellmer

CORK. StorageCraft eröffnete 2013 seine internationale Zentrale in Cork, von der aus ganz Europa koordiniert wird. Seitdem arbeitet die Zentrale sehr eng mit dem deutschen Vertriebskanal zusammen und konnte das Geschäft in den letzten Jahren auf solide Beine stellen, was durch den Ausbau des deutschsprachigen Teams nun weiter vorangetrieben werden soll. Zum Team der DACH-Region gehören Channel-Account-Manager, Fachberater und Support-Mitarbeiter, die sowohl in Irland als auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässig sind. .

Der Ausbau des Europageschäfts startet mit einem verstärkten, deutschsprachigen Team in den genannten drei Ländern. Ziel ist es, den Vertrieb der preisgekrönten Recover-Ability-Komplettlösung zur Notfallwiederherstellung in den drei Zielmärkten über ein starkes Vertriebsnetz von Resellern und Partnern weiter auszubauen. Dazu wurde ein Vertriebs- und Support-Team von acht Mitarbeitern aufgestellt, das kontinuierlich wachsen und den Vertrieb der Software-Lösung über unterstützende Maßnahmen wie Webinare, Road­shows, Events, Messen sowie klassische Vertriebs-, Marketing- und Partneraktionen vorantreiben soll.

Schwerpunkt Recovery

Der Hauptfokus von StorageCraft liegt auf seiner Recover-Ability-Lösung zur Sicherstellung von Business-Continuity in Unternehmen. Recover-Ability ist eine Suite aus mehreren Lösungen für Backup und Notfallwiederherstellung für physische und virtuelle Umgebungen, die sicherstellt, dass im Falle eines Desasters geprüfte Backups binnen Minuten wieder aufgespielt werden und ein Unternehmen so in kürzester Zeit wieder einsatzfähig ist (YouTube-Video). IT-Experten können die StorageCraft-Lösungen in verschiedenen Versionen auswählen, sodass sie, egal in welchem Anwendungsfall und Unternehmen, eine einfach zu bedienende und sichere Lösung für eine zeitgemäße Datensicherung und Notfallwiederherstellung im Unternehmen implementieren können. Dazu gehören unter anderem Backup, Notfallwiederherstellung, Systemmigration und Datenschutz für Server, Desktops und Laptops im Unternehmensnetzwerk.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Recover-Ability-­Lösung auch am europäischen Markt so erfolgreich waren, dass unser Geschäft konstant gewachsen ist und wir nun die Teams in den Regionen Deutschland, Österreich und der Schweiz ausbauen können”, sagt Curt James, Vice President of Marketing and Business Development bei der StorageCraft Technology Corporation. „Mit unserer Lösung haben Partner eine komplette Recovery-Lösung zur Hand, mit der sie jeden Bedarf von heutigen Unternehmen decken können. In Kombination mit den Herstellern von bekannten Sicherheitslösungen bieten wir so unseren Partnern einen echten Mehrwert beim Verkauf einer Desaster-Recovery-Lösung.”

Vertriebskonzepte

In der DACH-Region werden Partnerschaften mit Herstellern von Hardware- und Software-Lösungen aus dem Unternehmensbereich wie zum Beispiel Netgear, VMWare oder auch Microsoft eine tragende Rolle spielen. Da die Gesamtlösung von StorageCraft in Kombination mit vielen gängigen Unternehmenslösungen großer Anbieter zusammenarbeitet, wird ein Teil der Marktadressierung über Allianzpartner abgewickelt. Die Produkte von StorageCraft werden ausschließlich über Systemhäuser, Systemintegratoren und VARs vertrieben, weshalb das Hauptaugenmerk auf dem Channel und der Kommunikation mit Partnern liegt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema