TECHNOLOGY
Preiswerte Drucklösung für kleine Unternehmen
CHRIS HADERER 10.04.2015

Preiswerte Drucklösung für kleine Unternehmen

Test Der Canon Maxify MB5350 produziert Schwarzweiß-Seiten um 1,4 Cent und Farbdrucke für 6,6 Cent pro Seite

Das monatliche Druckvolumen von 1.500 Seiten adressiert Arbeitsgruppen sowie kleine Bürobetriebe.

Der Maxify MB5350 von Canon im Praxiseinsatz: Das Gerät druckt bis zu 23 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und bis zu 15 Seiten pro Minute in Farbe.

Wien. Vergangenen Herbst hat Canon sein Business-Portfolio im Printbereich um die „Maxify”-Tintenstrahlerlinie erweitert. Die neue Serie besteht aus vier multifunktionalen Systemen: Maxify MB2050, MB2350, MB5050, MB5350 und dem Drucker iB4050.

Für den Einsatz in kleinen Büros ist vor allem der MB5350 (319 €) interessant, der es auf ein Druckvolumen von 1.500 Seiten pro Monat bringt. Das Gerät schafft eine „First Print Out Time” (ISO-FPOT) – also die Zeit bis zum Druck der ersten Seite – von nur sieben Sekunden, während die A4-Druckgeschwindigkeiten von bis zu 23 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und bis zu 15 Seiten pro Minute in Farbe erreicht werden. Zusätzlich bietet der Maxify MB5350 die neue beidseitige Canon Single Pass-Scanfunktion, die es ermöglicht, beide Seiten eines Dokuments gleichzeitig zu scannen. Während ein Dokument den Drucker durchläuft, lesen zwei CIS-Sensoren dabei sowohl die Vorder- als auch die Rückseite ein; das erhöht die Scan- und Kopiergeschwindigkeit.

Niedrige Druckkosten

Die Maxify-Drucker verwenden eine speziell für die Serie entwickelte neue Dual Resistant High Density (DRHD)-Tinte und liefern Tintenstrahldruck zum durchaus interessanten Preis. Auf der Basis der Canon Fine Tintentechnologie wurde die neue Tinte speziell auf geschäftliche Dokumente abgestimmt. Die Tinte ist wasser- und abriebfest, beständig gegenüber Hervorhebungen mit Textmarkern und erhöht so die Langlebigkeit der Dokumente. Gleichzeitig erlaubt sie Kleinbetrieben, zusätzlich durch niedrige Druckkosten pro Seite Kosten einzusparen. Der MB5350 produziert bis zu 2.500 Schwarzweiß-Seiten für 1,4 Cent/Seite bzw. 1.500 Farbseiten für 6,6 Cent/Seite.

Einfache Installation

Das Gerät kann entweder über die mitgelieferte Software (für Windows und Apple-Macintosh) angesprochen werden oder direkt über ein Touch-Display an der Frontseite. Soll es in ein WLAN-Netzwerk eingebunden werden, dann ist die Eingabe der notwendigen Daten direkt am Display möglich. Was die Ausstattung angeht, entspricht sie dem, was man von einem modernen Multifunktionsgerät erwarten darf: Der MB5350 druckt, kopiert, scannt (Letzteres auf einen PC nach Wahl im Netzwerk), erlaubt Cloud-Print und kann Daten auch direkt von einem USB-Stick verarbeiten. Die Installation der Software erfolgt von der beiliegenden CD und ist laiengerecht gehalten – allerdings erfordert der Installer und Windows einen Neustart des Systems (was bei Apple-Geräten nicht notwendig ist). Insgesamt präsentiert sich der Canon Maxify MB5350 als sehr interessante und schnelle Lösung für kleine Unternehmen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema